Nullkuponanleihe

Home » Nullkuponanleihe

Unter einer Nullkuponanleihe wird ein verzinsliches Wertpapier verstanden, bei der keine Zinszahlungen in Form von Kupons erfolgen. Die Nullkuponanleihe wird im Englischsprachigen Raum als Zerobond oder Zero-Coupon-Bond bezeichnet. Eine Nullkuponanleihe stellt eine Schuldverschreibung des Wertpapieremittenten gegenüber dem Wertpapierinhaber dar. Der Wertpapieremittent kann so Finanzierungsmittel beschaffen und diese erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurück erstatten.

Die Nullkupon-Anleihe wird auch in den Fachkreisen Zero-Bond genannt. Im Prinzip ist die Nullkupon-Anleihe mit jeder anderen Anleihe zu vergleichen. Hauptsächlich wird sie von Staaten oder großen Firmen ausgegeben. Der einzige unterschied zu anderen Anleihen ist, dass die Nullkupon-Anleihe keine Zinsen in dem Sinne ausschüttet. Daher ist diese Anleihe gerade sehr gut für Personen geeignet, die bereits ihren Freistellungsauftrag ausgeschöpft haben, um Steuern zu sparen.

Zinszahlung

Wie oben bereits erwähnt, wird bei der Nullkupon-Anleihe kein Zins ausgeschüttet. Die Anleihe wird abgezinst an den Emittenten ausgegeben und aufgezinst zurückgezahlt. Das bedeutet, dass vom ursprünglichen Anleihenwert schon in dem Sinn die Verzinsung und der Zinseszins abgezogen werden und die Anleihe zu dem niedrigeren Wert ausgegeben wird. Je länger die Laufzeit des Zero-Bonds ist, desto niedriger ist der Ausgabepreis. Nach der Veräußerung am Laufzeitende erhält der Gläubiger dann 100 % zurück. Wird die Anleihe aber früher zurück gegeben, wird diese zu dem momentanen Marktwert veräußert. Dieser kann während der Laufzeit natürlich auch unter 100% oder sogar unter dem Ausgabewert liegen. Diese Variante nennt sich dann Abzinsungsanleihe, da wie oben beschrieben, die Zinsen abgerechnet werden.

Beispiel zur Nullkupon Anleihe

Anleihenwert: 11.000,- → 100%
Ausgabepreis: 9.500,- → 86,36 %

Wäre in dem Fall nach Laufzeitende ein Gewinn von 13,64 %

Dann gibt es aber auch noch die sogenannte Aufzinsungsanleihe. Im unterschied zur Abzinsungsanleihe werden hier nicht vorab die Zinsen abrechnet, sondern die Anleihe wird mit den vollen 100 % ausgegeben. Aber auch hier werden dem Emittenten keine Zinsen ausgeschüttet. Hier wird ein Rückzahlungsbetrag über 100 % gewährt.

Beispiel:

Anleihenwert: 11.000,- → 100 %
Rückgabewert: 12.500,- → 113,64 %

Wie oben ein Gewinn von 13,64 %

Weitere Inhalte zum Thema finden sich im Bereich Investition und Finanzierung.