Kupon

Home » Kupon

Begriff aus der Finanzwirtschaft. Ein Kupon oder auch Coupon bezeichnet den Nominalzins auf Anleihen und Anlagen. Der Kupon berechtigt einen Investor dazu, aus einer Anlage Zinsen oder Dividenden zu bekommen. Wenn er diesen vorlegt, werden ihm seine Erträge ausgezahlt. Auf dem sogenannten Kuponbogen werden die einzelnen Kopupons eines Anlegers über einen längeren Zeitraum zusammengefasst. Heute werden in der Praxis kaum noch Koupons und Kouponbögen verwendet, da die Auszahlung von Zinsen und Dividenden in der Regel über das Depotkonto von dem Anleger läuft.

Der Kupon ist ein Fachausdruck der im Rechnungswesen und in der Finanzwirtschaft benutzt wird.
Es wird Kupon aber auch Coupon geschrieben.
Ein Kupon wird auch Zinsschein genannt. Ein Dividendenschein ist auch ein Kupon. Es sind also die Zinsen oder Dividenden zum Beispiel aus einer Anleihe. Im Grunde ist der Kupon ein Beleg über den Anteil eines Wertpapieres.
Der Besitzer, Inhaber eines Kupons wird auch Anleger oder Investor genannt.
Der Kupon zeigt an welchen Anteil, eben Zinsen oder Dividenden dem Besitzer zusteht. Ein Kupon ist der Berechtigungsschein aus Anlagen und Anleihen zum Beispiel eines Darlehens.
Mehrere Kupons zusammengefasst auch über einen längeren Zeitraum, nennt man Kuponbogen.
Nur der Besitzer dieses Scheines, der Besitzer des Kupons ist berechtigt den Gewinn zu erhalten. Diese Ausschüttungen, Gewinne aus Dividenden oder Zinszahlungen erhält nur der Besitzer des Kupons und sind regelmäßig.
Im Grunde werden heute keine Kupons mehr benutzt. Die Auszahlungen verlaufen meistens über einem Depotkonto des Besitzer, Anleger, Investors. Es ist ein Konto eingetragen auf dem die Ausschüttungen fließen.

Null-Kupon-Anleihe

Eine Null-Kupon-Anleihe wird auch (Zero-Bonds) genannt. Hierbei sind die Zinszahlungen nicht regelmäßig. Bei einem Null-Kupon werden die Auszahlungen erst nach der Laufzeit der Anleihe zum Beispiel eines Darlehens ausgezahlt.
Bei vorzeitiger Tilgung der Anleihe bzw. Darlehen, fallen ab dem Zeitpunkt der Tilgung weitere Ausschüttungen der Zinsen weg, deshalb Null-Kupon-Anleihe.