Underlying

Home » Underlying

Unter Underlying ist ein Handelsobjekt gemeint, das einen Terminkontrakt oder Optionsgeschäft unterliegt. Es ist die Basis für die Preisfindung- sowie die Bewertung dieses Geschäftes.Wenn dieses Geschäft beginnt, muss das Underlying gemäß den Bedingungen geliefert werden. Ein Underlying kann eine Vielzahl von Geschäften annehmen, z.B. in den Sparten Kaffee, Soja oder auch Devisen.Neben den lieferbaren Underlyings gibt es noch fiktive. Sie haben künstlich geschaffene Basiswerte, die mit bestimmten Merkmalen versehen wurden. Das ist z.B. der DAX.

Als Underlying oder Basiswert wird der Vertragsgegenstand eines Options-, Termin- oder Terminkontraktgeschäfts bezeichnet, der für die Bewertung und die Erfüllung des Vertrags als Grundlage dient.

Hierbei können Waren und Finanzwerte aller Art als Basis- oder Referenzwerte für Derivatgeschäfte dienen. Hier reicht die Palette von einzelnen Tierteilen über Schlachtvieh, Grundstoffe für die Lebensmittelindustrie wie Zucker oder Getreide, Wolle und Textilfasern, (Bau-)Holz und andere Baustoffe, Rohöl und Gas, bis hin zu Edel- und Leichtmetallen wie Kupfer, Gold und Silber oder Edelsteinen.

Bei Finanztermingeschäften umfassen diese Basiswerte vor allem Devisen, Schuldverschreibungen wie etwa Staatsanleihen und Termingelder sowie Aktien- und anderen Indizes.

Bei Wetterderivaten werden eher meteorologische Basinswerte wie beispielsweise Temperaturen, Niederschlagsmengen und -häufigkeiten oder Ähnliches zugrunde gelegt. Diese Derivate werden zwischen einer Bank, einem Versicherungsunternehmen und einem Versicherten (Kommune, Unternehmen oder Privatperson) geschlossen. Hierbei überträgt der Versicherte sein betriebswirtschafliches Risiko auf die Bank und erhält eine Art Ausgleichszahlung im Schadensfall von der Versicherung.
Beispiel: In Mitteleuropa züchtet ein Bauer Südfrüchte, die von einer bestimmten Temperatur in der Blütezeit abhängig sind – je länger es in der Blütezeit kalt ist, desto geringer fällt seine Ernte aus. Hier greift seine Versicherung ein und zahlt eine Ausfallprämie.

Als Grundlage für die meisten Finanzprodukte Deutschlands werden der US-Dollar, Bundesanleihen oder der DAX genommen. Diese unterliegen allerdings täglichen Schwankungen und sind daher risikobehaftet.

Weitere Inhalte zum Thema finden sich im Bereich Finanzen und Investition.