Präferenz

Home » Präferenz

Der Begriff Präferenz kommt in der Volkswirtschaftslehre vor. Die Präferenz beschreibt die Möglichkeit des Vorzugs einen Gutes gegenüber eines anderen Gutes durch den Konsument. Zum Beispiel kann der Konsument ein bestimmtes Gut A einem Gut B aus unterschiedlichen Gründen vorziehen. Wenn dies der Fall ist, so besteht für Gut A eine Präferenz gegenüber dem Gut B. Die Gründer einer Präferenz können zum Beispiel standortbedingt sein, dann wird allerdings von einer örtlichen Präferenz gesprochen. Resultieren die Gründe eher aus individuellen und persönlichen Gründen, so handelt es sich um eine persönliche Präferenz. Die zeitliche Präferenz entsteht, wenn die Präferenz beispielsweise aufgrund von Annahme- oder Lieferfristen der Güter entsteht.