Bestellpunktverfahren

Home » Bestellpunktverfahren

(Auch Meldebestandsvefahren) Beim Bestellpunktverfahren wird beim Erreichen eines bestimmten (niedrigen) Lagerbestandes eine Bestellung ausgelöst, die den entsprechenden Bestand wieder auffüllt. Beim Bestellpunktverfahren mit festgelegter Bestellmenge wird bei Erreichen dieses Punktes eine bestimmte, festgelegte Menge bestellt. Beim Bestellpunktverfahren mit Höchstbestand wird bei Erreichen des festgesetzten Lagerbestandes eine Bestellmenge angefordert, die den Lagerbestand bis zur Höhe eines festgelegten Sollbestandes wieder auffüllt. Da sich beide Verfahren jeweils an der tatsächlichen Größe des aktuellen Bestandes orientieren, sind beide Funktionsweisen zeitlich variabel. Die Größe des Bestellpunktes ist so zu wählen, dass die Summe aus Kosten für Nichtlieferfähigkeit bei Lagerentleerung und Sicherheitsbestandskosten möglichst gering ist.