Online Buchhaltung

Die Buchhaltung von Unternehmen befindet sich heute nicht mehr in den Büchern, auch nicht in den PCs, in den Smartphones oder in den Tablets sondern sie befindet sich heute online sicher in der Cloud – dadurch bekommt man alles sicher und schnell auf einen Blick geliefert.

Die Buchhaltung ist zu einem lebenswichtigen Prozess für Selbstständige, Freiberufler und auch kleineren Unternehmen geworden. Aber dennoch wird diese Prozedur heute zur unternehmerischen Pflicht und sehr viele Unternehmen ärgern sich, weil sie noch mit sehr veralteten Programmen ihrer Buchhaltung machen. Es gibt heute zahlreiche innovative Anbieter auf dem Markt, welche sich der Online Buchhaltung und deren Problemlösungsmöglichkeiten dank moderner Technologie verschrieben haben. Egal ob man heute Rechnungen oder Angebote ausstellt, es ist einfach mit der Cloud viel schneller zu erledigen. Online Buchhaltung muss nicht in der Cloud passieren, sondern kann auch über die mobilen Geräte gemacht werden. Auch Mahnungen und Bestellungen können so mittels der Online Buchhaltung leichter bewältigt werden. Man kann auch dank der integrierten Kommunikationsmöglichkeiten sehr viel leichter mit dem Kunden interagieren. Kunden und Lieferanten lassen sich nicht nur problemlos verwalten, es können auch aktuelle Daten aus der Bestellung und Lagerung abgefragt werden. So wird der Warenlagerstand mit einer Online Buchhaltungs-Software auch aktuell angezeigt.

Die Buchhaltung beginnt nicht erst beim Eingang der Belege, sondern im Produktionsprozess des jeweiligen Betriebes. Mit allen Abteilungen gemeinsam werden die einzelnen Prozesse insoweit optimiert, dass man die Abläufe entsprechend abgleicht und auf diese Weise optimale Bedingungen schafft. Das merkt man am internen Beleglauf, der so ohne zeitliche Verzögerung ablaufen kann. Die einzelnen Belegarten werden so automatisch sortiert an die entsprechenden Empfänger abgeliefert und die Stellen können die Dateneingabe schneller vornehmen.

Der manuelle Eingabeaufwand wird auf ein Minimum reduziert. Der Vorteil liegt also in einem optimierten Ablauf vieler interner Prozesse. Eingangsrechnungen können nach erfolgter interner Kontrolle regelmäßig gescannt werden, alternativ können manche Programme sogar das Scannen der Belege eigenständig übernehmen. Die Belege bleiben daher in sicherer Verwahrung und werden nicht etwa „sinnlos“ durch die Abteilungen gereicht. Ausgangsrechnungen können ebenso aus dem Fakturierungsprogramm via automatisiertem Datensatz exportiert und übermittelt werden. Belege werden aufgrund der schnelleren Prozessführung abrupt und nachhaltig richtig abgelegt. Sie müssen dann nicht mehr für den Steuerberater aufbereitet werden. Alles wird vom Programm selbst erledigt. Somit bleiben die Belege sicher im Unternehmen und der richtigen Abteilung.