Home » Fernstudium – Weiterbildung » Personalwesen Weiterbildung

Was versteht man unter Personalwesen bzw. Human Resource Management

Der Begriff des Personalwesens kommt aus dem angelsächsischen und wird als Human Resource Management beschrieben. Man bezeichnet damit grundsätzlich einen Teilbereich der BWL, welcher sich mit dem Produktionsfaktor Arbeit auseinandersetzt.

Es geht dabei primär um die Frage, wie mit dem Personal eines Unternehmens umzugehen ist, damit der Produktionsfaktor Arbeit optimiert werden kann. Das Personalwesen ist eine Stelle im Unternehmen, die hierarchisch als Stabstelle zum Management angesiedelt ist und in eigentlich allen Organisation vertreten ist. Man findet sie sowohl im Vertrieb als auch in der Produktion oder im Rechnungswesen. Überall wo Menschen arbeiten, hat das Personalwesen dafür zu sorgen, dass die Produktivität hoch gehalten wird.

Die Kernaufgaben bestehen prinzipiell aus der Bereitstellung von Personal und der zielorientierten Personaleinsatzplanung. Ein modern durchdachtes Personalwesen nimmt sich auch der Probleme und Wünsche des Personals an. Ziel ist übergreifend einen nachhaltigen Erfolg für beide Seiten zu generieren. Dazu dienen die Erkenntnisse, Instrumente und Methoden, welche man aus den Programmen für Quality Management gewonnen hat.

Damit diese Unternehmensziele erreicht werden, muss die Abteilung in Zusammenarbeit mit der Führungsebene entsprechende zielorientierte Maßnahmen setzen und die Ressourcenplanung im Personalbereich an die geplante Unternehmenskultur anpassen. Zusätzlich muss man auf die konkrete Ausgestaltung der einzelnen Branchen im Rahmen der Personalpolitik Rücksicht nehmen.

Konkrete Weiterbildungsmaßnahmen für Personalmanager bzw. HR-Manager

Da sich die Einstellung der Menschen zum Thema Arbeit verändert hat, müssen die Arbeitgeber verstärkt versuchen diese Veränderungen wahrzunehmen und sie dann, nach eingehender Analyse, entsprechend zu deuten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Vermehrt erkennen Unternehmen, dass es wichtig ist interne Programme für die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern zu schaffen. Dieser Trend, der vor allem von jungen und dynamischen Unternehmen wie Apple oder Google gelebt wird, findet langsam auch in Deutschland Anklang.

Der Mitarbeiter kann als maßgeblicher Schlüsselfaktor eines modern geführten Unternehmens gesehen werden.

Letztlich ist es die Qualität der einzelnen Mitarbeiter, die über Sieg oder Niederlage entscheidet. Ohne neue Innovationskraft und Wachstum eines Unternehmens ist der Fortbestand gefährdet. Aus diesem Grund braucht man ein professionelles Human Resources Management, welches den Personaleinsatz optimal plant und navigiert und rechtzeitig Veränderungen erkennt.

Aus diesen Gefahren hat sich zum Beispiel ein Lehrgang zum Thema HR Risikomanagement entwickelt. Darin geht es um das Erkennen von

Chancen und diese auch unternehmensintern zu nutzen. Wo Chancen sind, gibt es auch Risiken und die gilt es zu vermeiden.