Home » Fernstudium – Weiterbildung » Fernstudium Logistik-Management

Was versteht man unter Logistik-Management

Die Logistik befasst sich mit Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung von Prozessen der Güter-, Informations-, Energie-, Geld- und Personenströme entlang der Wertschöpfungskette sowie der Lieferkette. Das Management dessen nennt man konsequenterweise Logistik-Management.

Logistik ist eine absolute Zukunftsbranche und so ist es auch nicht verwunderlich, dass es sich um eine erstklassige und sehr beliebte Ausbildung handelt.

Die Ausbildungsmöglichkeiten

Der Handel der in Deutschland produzierten und in alle Herren Länder exportierten Waren muss entsprechend organisiert werden. Dazu ist ein einwandfreies Logistik-Management notwendig. Nicht umsonst kommen die größten Logistik Unternehmen und Spediteure aus Deutschland. Kühne und Nagel etwa ist ein deutsch–schweizerischer Konzern und gehört zu den Weltmarktführern. Effizientes Logistik-Management ist für die Industrie lebensnotwendig. Heute wird erfolgreiches Logistik-Management sogar in die Management- und Produktionsprozesse integriert, sodass Logistik-Management eigentlich bereit einen Teil der Produktion ausmacht.

Auch aus buchhalterischer Sicht ist Logistik-Management heute wichtiger denn je. Man fasst diese Thematik unter den Bereich des Working Capital Managements zusammen. Es geht dabei darum die Cash Reserven so weit zu schonen bzw. zu optimieren, dass die Waren und die Produktionsgüter möglichst schnell beim Kunden sind und die bezahlten Preise dafür schnellstmöglich in die Kasse des Konzerns gespült werden. Effizienz hat also einen Namen und der heißt in zunehmendem Maße Logistik-Management. Im Rahmen eines Fernstudiums kann man erlernen, wie man Warenströme reibungslos organisiert, transportiert, einlagert oder auslagert.

Man lernt ebenfalls die innerbetrieblichen Arbeitsbereiche kennen und die neuesten technischen und organisatorischen Logistiksysteme in die jeweiligen betrieblichen Prozesse einzugliedern. Heute ist Logistik im Vergleich zu früher nicht der einfache Transport eines Gutes von einem Ort in den anderen, sondern es geht vielmehr darum, die Waren- und Produktionsströme zu optimieren und als einheitliches Ganzes zu sehen. Ganze Prozessketten müssen analysiert und ständig aktualisiert werden. Das dazu erforderliche Wissen wird im Rahmen eines Fernstudiums bestens vermittelt. Ideal ist ein Fernstudium für berufstätige Personen, welche sich weitere Aufstiegsqualifikationen sichern möchten.

Viele Studierende sind bereits in einem ähnlichen kaufmännischen oder organisatorischen Bereich innerhalb eines Unternehmens tätig und wollen auf diese Weise ihr Profil erweitern und verbessern. Aber auch für Quereinsteiger mit praktischer Berufserfahrung ist ein entsprechender Lehrgang interessant, denn zusätzliche Praktika ermöglichen dem Studierenden das Gelernte in der Praxis anzuwenden und sich vielleicht schon eine Stelle zu sichern. Ein Fernstudium offeriert also einen sehr schnellen Einstieg in das Logistikmanagement.

Förderungen durch den Staat

Für viele Lehreinrichtungen gibt es großzügige Förderungen seitens des Staates bzw. auch von einzelnen Bundesländern. Einer der renommierten Logistik-Management Lehrgänge in Deutschland, der SGD-Fernlehrgang Logistik-Management wird über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert. Grundsätzlich werden alle Kurse bzw. Bildungsträger gefördert, welche nach AZAV zertifiziert sind und als förderungsfähig eingestuft sind.