Unter Personalentwicklung sind die Förderung und die Bildung von Mitarbeitern zu verstehen. Am Ende steht, dass die Organisationsentwicklung optimal gestaltet wurde. Das Personal wird durch diese zielorientierte Planung evaluiert und auch realisiert. Den folgenden Ansprüchen soll die Personalwirtschaft gerecht werden. An erster Stelle hierbei stehen die Unternehmensziele. Das Augenmerk ist auf die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gerichtet. Es folgt der Personalbedarf. Durch Motivation und Delegation wird erreicht, dass die Mitarbeiter zufrieden
sind. Daraus resultiert der Wunsch, ihr Können auf höchstem Niveau zu halten. Da schließt sich der Kreis durch die beruflichen Wünsche der einzelnen Mitarbeiter. Ihnen ist die Förderung ein inneres Bedürfnis. Nur so bleiben sie für den Arbeitgeber attraktiv. Die vorhandenen Neigungen und das Wissen brauchen nur vertieft zu werden.

Fehlen noch die individuellen beruflichen Wünsche der Mitarbeiter. Werden diese gefördert, ist es ihnen ein inneres Bedürfnis, um für die jeweiligen Arbeitgeber attraktiv zu bleiben, ihr Wissen ihren Neigungen entsprechend zu vertiefen.

Durch die Personalorganisation werden die strukturellen Grundlagen geschaffen. Dies ist die beste Grundvoraussetzung personalwirtschaftliche Ziele effizient zu erreichen. Der Plan hierfür in den konkreten Aufgaben der Prozessoptimierung zu sehen. An die Bedürfnisse der Kunden muss die Personalwirtschaft durch ein gewisses Maß an Flexibilität angepasst werden. Die Führungskräfte eines Unternehmens sind dazu angehalten, den Mitarbeitern eine kundenorientierte Ausbildung zuteilwerden zu lassen. Ferner gehört zu ihren Aufgaben die Integration und auch die Vernetzung. Die Personalwirtschaft speziell die Führungskräfte sind auch die Ansprechpartner, wenn es um Vermittlungen und Lösung von Konflikten geht.

 

Personalbeschaffung

Diese befasst sich mit der Deckung des Personalbedarfs. Mehr zur Personalbeschaffung gibt es hier!

Personaleinsatz

Unter dem Begriff Personaleinsatz ist zu verstehen, dass den Mitarbeitern Arbeitsaufgaben zugeordnet werden. Die genaue Abstimmung zwischen dem Anforderungsprofil und der Qualitätserwartung ist das Ziel.

Instrumente der Personalentwicklung

Die Sicherung des Personalbedarfs ist hierbei als Erstes zu nennen. Jedes Unternehmen benötigt qualifizierte Mitarbeiter. Das ist die Basis, um am Markt bestehen zu können. Damit im Unternehmen ausreichend Fachkräfte beschäftigt sind, sollten geeignete Maßnahmen ergriffen werden. Instrumente hierfür sind:

  • die Personalauswahl
  • die Personaleinarbeitung
  • der Personaleinsatz
  • die Personalausbildung
  • die Personalweiterbildung

Dafür sind geeignete Mitarbeiter auszuwählen. Intern oder auch extern können Stellenausschreibungen geschaltet werden. Die eingehenden Bewerbungen werden durch geeignete Maßnahmen (Tests) auf die Eignung geprüft.

Ein weiteres Instrument ist die Personaleinarbeitung. Nachdem die Auswahl getroffen wurde, ist davon auszugehen, dass eine gewisse Einarbeitungszeit erforderlich ist. Die Dauer variiert und richtet sich zum einen nach der Qualifikation des Bewerbers und seiner Auffassungsgabe. Oftmals ist er bereits nach kurzer Zeit selbstständig in der Lage bestimmte Aufgaben zu übernehmen. Für die Übernahme komplexer Aufgaben hingegen ist eine längere Einarbeitungszeit einzukalkulieren.

Der Personaleinsatz schließt sich bei der Aufzählung der Instrumente für die Personalwirtschaft an. Die Personal Aus- bzw. Weiterbildung lässt wieder mehrere Wege zu. Sie solle auf jeden Fall praxisorientiert sein. Beispiele hierfür sind die Job-Rotation, das Job-Enrichment und das Job-Enlargement. Die Job-Rotation ist ein systematischer Arbeitsplatztausch aufgrund der Weiterentwicklung. Unter Job-Enrichment ist die Aufgabenerweiterung zu verstehen. Die Erhöhung der Befugnisse sagt der Begriff Job-Enlargement aus.

Ziele der Personalentwicklung

Eine Verbesserung der Arbeitsleistung, die Sicherung des Personalbestandes in qualitativer Hinsicht und die Steigerung der Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt sind die erklärten Ziele der Personalentwicklung.