Arbeitsteilung in der Wirtschaft

Home » VWL – Volkswirtschaftslehre » Mikroökonomie » Arbeitsteilung in der Wirtschaft

Die Arbeitsteilung ist eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung von wirtschaftlichen Systemen. Arbeitsteilung findet sich sowohl bei kleinen gesellschaftlichen Einheiten (Familie) kleinen Produzentengruppen (der Bauernhof), wie auch innerhalb von Betrieben, Unternehmen und auf dem Markt. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsteilung ist die Spezialisierung von Personen (Berufsgruppen,
Spezialisierung auf einzelne Bereich im Produktionsprozess, Spezialisierung von Sektoren auf dem Markt). Damit Arbeitsteilung ihren Zweck erfüllen kann, nämlich an Ende zu einem gemeinsam angestrebten Ergebnis zu führen, bedingt sie die Koordination (Abstimmung von Prozessen und Handlungen). Auf die Wirtschaft bezogen heißt dass, dass die einzelnen Tätigen im Prozess der Arbeitsteilung am Ende zu einem fertigen Produkt beitragen, das auf dem Markt als Angebot erscheinen kann. Bedingt durch die Spezialisierung einzelner Personen und Gruppen, Betriebsteile, sind im Prozess der Arbeitsteilung alle Beteiligten im Rahmen der Koordination voneinander abhängig. In einem solchen Prozess kann Selbstständigkeit nur bedingt vorhanden sein, beziehungsweise geht teils gänzlich verloren. Größere Prozesse der Arbeitsteilung innerhalb der Wirtschaft benötigen eine Leitung zur Koordination des gesamten Handlungsspektrums. Damit sind arbeitsteilige Produktionsprozesse meist mehr oder weniger hierarchisch aufgebaut.

Arten der Arbeitsteilung

Neben vielen Arten der Arbeitsteilung in Gesellschaft und Produktion können übergeordnet als Arten der Arbeitsteilung genannte werden

  • die Arbeitsteilung zwischen Personen
  • Arbeitsteilung innerhalb der betrieblichen Produktion und Vermarktung
  • Arbeitsteilung zwischen verschiedenen Betrieben/Unternehmen
  • Arbeitsteilung nach Territorien

Die Arbeitsteilung zwischen Personen ist in der modernen Produktion ein notwendiges Erfordernis und bildet die Basis. Innerhalb eines Unternehmens ergibt sich die Arbeitsteilung zwischen verschiedenen Fertigunkschritten. Dies stellt sich dar durch die personelle Spezialisierung und die Spezialisierung verschiedener Betriebsbereiche (Beschaffung, Produktion, Vertrieb). Zwischen verschiedenen Betrieben ergibt sich die Arbeitsteilung durch Vorproduktion, Hauptproduktion, nachproduktive Aktionen, gleichzeitig auch durch die Spezialisierung von Betrieben auf unterschiedliche Produktangebote und Leistungsangebote. Territorial findet die Arbeitsteilung nach Vorteilen bestimmter Standorte statt (Rohstoffvorkommen, technische Entwicklung, Arbeitsmarkt, Beschaffenheit der verschiedenen Märkte). Bei der territorialen Arbeitsteilung ergibt sich die zwischenstaatliche und globale Koordination von Märkten.

Vorteile der Arbeitsteilung

Die Spezialisierung von Personen führt zur Entwicklung besonderer Fähigkeit und damit dem wirtschaftlich und gesellschaftlich erfolgreicheren Einsatz. Durch die Arbeitsteilung wird im Produktionsprozess Zeit eingespart. Arbeitsteilung ermöglicht die schnellere Entwicklung und Durchsetzung des technischen Fortschritts.

Scroll to Top
FutureAd Neue Medien GmbH & Co. KG hat 4,89 von 5 Sternen |11 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com