Home » Investition und Finanzierung » Bildung von Rückstellungen

Die Rückstellungen kann man auch als Verbindlichkeiten bezeichnen. Denn dies ist Geld, das für einen späteren Zeitpunkt aufbewahrt wird. Dabei weiß das Unternehmen allerdings nicht, wie viel es zahlen muss. Es weiß lediglich, dass es auf jeden Fall zahlen muss.

Zum Beispiel: Eines dieser Rückstellungen ist die Pensionsrückstellung. Hier werden für die Arbeitnehmer Rückstände für die Rente im Unternehmen hinterlegt.
Weitere Rückstellungen sind:

  • Steuerrückstellungen
  • Prozessrückstellungen
  • Rückstellungen für die Verpflichtung aus der Garantieleistung

Weiterhin ist zu erwähnen, dass diese Rückstände bis zu der Zeit, an dem sie gebraucht werden, im Unternehmen investiert werden dürfen.