Home » Fernstudium – Weiterbildung » Mechatronik Fernstudium

Was versteht man generell unter dem Begriff bzw. dem Studium der Mechatronik

Der technische Bereich Mechatronik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Zusammenhang zwischen elektrischen, informationstechnischen und vor allem mechanischen Bestandteilen beschäftigt. Dieses teilt sich noch in sehr viele einzelne Module von mechatronischen Systemen. Begründet wurde der Begriff Mechatronik ursprünglich von dem japanischen Unternehmen Yaskawa Electric, welcher im Bereich der Industrieroboter tätig ist.

Mitarbeiter aus der Feinmechanik haben den Begriff geprägt als der Kernbereich der Informatik in die Robotertechnik hinzukam. Mittlerweile ist der Begriff der Mechatronik ein weltweit etablierter Begriff in der gesamten Technikwelt. Eng in Zusammenhang steht der Begriff der Mechatronik mit den Wissenschaften der Feinmechanik, der Elektromechanik und der Mikrotechnik. Man könnte den Begriff der Mechatronik auch als Angelpunkt zwischen der Elektronik und Teilgebieten der Informatik sehen.

Die Ausbildungsmöglichkeiten im Rahmen eines Fernstudiums zum Erlernen des Fachbereichs Mechatronik

Das Studium der Mechatronik  wird grundsätzlich im Rahmen eines ordentlichen Diplomstudiums absolviert. Es kann als Hauptstudium gewählt werden oder es wird auch in manchen Wissenschaftsgebieten der Informatik, der Elektrotechnik oder der technischen Physik im Rahmen einer Vertiefungsrichtung ‚Mechatronik‘ angeboten.

Das Fernstudium ist sehr oft eingeschränkt, das heißt es wird nicht in jeder Bildungseinrichtung automatisch ein Studium der Mechatronik  angeboten. Zum Beispiel bieten einige Institutionen an, ein Studium der Mechatronik im Rahmen eines Studienganges ‚Elektro- und Informationstechnik‘ durchzuführen.

Diese Studien führen grundsätzlich nach positiver Absolvierung zum akad. Grad mit der Bezeichnung „Master of Science“. Der Begriff Fernstudium bedeutet dann, dass man nicht klassisch im Hörsaal sitzt und einem Dozenten zuhört, sondern man schreibt vor dem PC in der virtuellen Vorlesung auf seinen Skripten mit. Das Kursmaterial (online oder als Print-Version), wird von der Institution zur Verfügung gestellt. Nur einige wenige, unbedingt notwendigen Präsenzphasen (wie zum Beispiel bestimmte Praktika, Seminare und Prüfungen) sind an der Hochschule selbst zu machen. Es sind aber immer mehr Änderungen geplant, denn die erweiterten Möglichkeiten der online Kommunikationsformen ermöglichen ein verbessertes Arbeiten.

Das Fernstudium ist insbesondere für berufstätige Ingenieure ratsam, welche an einem Universitätsabschluss arbeiten.

Die Fachrichtung Mechatronik gilt als sehr  zukunftssicher und bietet tolle Aufstiegsmöglichkeiten im Betrieb. Man sitzt an der Schnittstelle zwischen Planung, Entwicklung und Betrieb, denn egal ob es sich um einen Blue Ray Player handelt oder ein ABS Bremssystem eines AUDIs, überall dort werden Mechatroniker eingesetzt.

Im Studiengang werden Bereiche der Informatik, des Maschinenbaus und der Elektrotechnik gelehrt. Leicht ist das Studium nicht, denn es werden sehr hohe Anforderungen an die Studenten gestellt. Für Berufspraktiker ist daher ein Fernlehrgang der Mechatronik ratsam, weil es erhöhte zeitliche und örtliche Flexibilität ermöglicht.