Home » Fernstudium – Weiterbildung » Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Was versteht man generell unter dem Begriff bzw. dem Studium der Wirtschaftspsychologie?

Das Thema Wirtschaftspsychologie wird in der betrieblichen Praxis immer noch unterschätzt und etwas belächelt. Doch prinzipiell geht es darum, das Verhalten und das subjektive Erleben von Menschen im Zusammenhang mit den betrieblichen Prozessen zu erforschen. Wie wichtig die sozialen Zusammenhänge im Rahmen des ökonomischen Umfeldes sind, kann man leicht an der großen Bedeutung der sozialen Netzwerke erkennen, die heute zum primären Marketingtool eines jeden Unternehmens gehören. Man überträgt dem Wirtschaftspsychologen entsprechende Aufgaben, die darauf abzielen, dass man die Vielzahl der psychologischen Erkenntnisse auf wirtschaftliche Fragestellungen überträgt.

Typische Ausbildungswege für das Fernstudium der Wirtschaftspsychologie

Wenn man sich berufsbegleitend für ein Studium der Wirtschaftspsychologie interessiert, ist ein Studium an einer Fernuniversität bestens geeignet. Vor allem die zeitliche und örtliche Flexibilität des Lehrbetriebes hat bedeutende Vorteile gegenüber einem klassischen Studium an einer Universität oder gar einer FH.

Beim Studium der Wirtschaftspsychologie handelt es sich um ein sehr spannendes Studium und ein Fachgebiet, welches vor allem in den letzten Jahren (auch dank der sozialen Revolution von Facebook und Co.) massiv an Bedeutung gewonnen hat. Interessanterweise gehört es zu einem der beliebtesten Studien unter Berufstätigen und Weiterbildungswilligen. Warum dieses doch sehr große Interesse geweckt wurde, kann wohl nur erahnt werden, aber die zunehmende Sozialisierung im Netz hat sicher einiges dazu beigetragen.

Auch gab es bis vor wenigen Jahren kaum Möglichkeiten ein berufsbegleitendes Wirtschaftspsychologie Studium zu absolvieren. Aber die steigende Nachfrage nach dem Fachbereich der Wirtschaftspsychologie hat das Angebot an Bildungseinrichtungen erhöht. So gibt es in der Zwischenzeit ein großes Angebot an Bildungseinrichtungen, welche ein Abend- oder Fernstudium anbieten.

Das Angebot ist absolut überschaubar und mit Sicherheit nicht mit dem Angebot von traditionellen Studienrichtungen (wie zum Beispiel der BWL) zu vergleichen.

Eine sehr beliebte und mit guten Ratings ausgestattete Lehreinrichtung ist die SRH FernHochschule Riedlingen. In ganz Deutschland gibt es insgesamt 13 Studienzentren, unter anderen findet man diese in den größten deutschen Städten wie etwa in Hannover, Düsseldorf, München und Stuttgart.

Grundsätzlich wird alleine oder in Gruppen gelernt. Die Hochschule bietet virtuelle Vorlesungen an, welche von den Studierenden auch nachts „besucht“ werden können. Fragen sind im angepassten Chat Room möglich und werden von den Professoren umgehend (am nächsten Werktag) beantwortet.

Es wird empfohlen, sich vor allem zu Hause eine praktische und gemütliche Lernecke einzurichten. Sie wird einen durch das ganze Studium begleiten. Obwohl die neuen Medien auch im Fernstudium Einzug gehalten haben, ist man grundsätzlich doch beim Lernen auf sich alleine gestellt. Die für die Studierenden eingerichteten Chat Rooms ermöglichen ein Kennenlernen der Studierenden, welches von vielen Studenten zum Treffen und gemeinsamen Lernen genutzt wird.