Home » Fernstudium – Weiterbildung » Social Media Manager Weiterbildung

Der Beruf des Social Media Managers heute

Heute werden Konsumenten von Social Media Managern betreut. Der Beruf des Social Media Managers ist noch recht neu, denn vor 10 Jahren war Facebook gerade 1 Jahr alt und steckte somit noch in seinen Kinderschuhen der Entwicklung. Im Jahre 2005 war MySpace das vorherrschende social Vehicle im Netz, das aber außer von Plattenlabeln von Firmen im Konsumgüterbereich kaum genutzt wurde.

Der Social Media Manager ist dafür verantwortlich, dass die Inhalte und Botschaften eines Unternehmens in den sozialen Medien verbreitet werden und ein entsprechendes Feedback erhalten. Die Kommunikation mit dem Kunden läuft heute nicht mehr per Email und Co sondern über soziale Medien wie Facebook und Twitter.

Entsprechend ist die Arbeit des Social Media Managers darauf konzentriert, dass er seine Arbeit primär im social Internet durchführt.

Er ist so die zentrale Zwischenstelle zwischen dem Kunden und den Geschäftspartnern sowie dem Management, das direkt aufgrund des social feedbacks handeln kann und Entscheidungen trifft.

Er hat Blogbeiträge zu verfassen und zu kommentieren, die neuesten Status Updates mit den Friends zu teilen und entsprechende Foreneinträge upzudaten.

Sein Aufgabenbereich ist somit die Koordination, die Steuerung und vor allem auch die Überwachung der Unternehmensaktivitäten in sozialen Online-Medien. Auch Youtube spielt eine sehr große Rolle in seinen täglichen Aktivitäten.

Die Ausbildung zum Social Media Manager

Die Ausbildung erfolgt primär in Studienlehrgängen oder im Rahmen eines Studiums als spezielle Ausprägung des Marketings. Im Rahmen eines Diplomlehrgangs werden eine Grundausbildung für die strategischen und operativen Anforderungen an das Job-Profil des ‚Social Media-Managers“ geboten. Das Ziel der Ausbildung ist die Erarbeitung von theoretischen Inhalten im social web zu erlernen.

Die Ausbildung ist grundsätzlich für Marketingspezialisten gedacht, die bereits über eine mehrjährige Berufserfahrung und/oder eine Ausbildung in Marketing od. Kommunikation besitzen. Es ist somit eine Zusatzqualifikation für Personen, die im Marketing arbeiten.

Man soll die digitalen Kommunikationsfähigkeiten stärken sowie ein solides Rüstzeug erarbeiten, damit man für die strategischen, kreativen Aufgaben gut vorbereitet ist.

Nach erfolgter Ausbildung arbeitet man als Social Media Manager als Schnittstelle zwischen Public Relations, Marketing, Vertrieb, Personalwesen und dem Controlling.

Die richtige Strategie für den Umgang mit den Kunden sowie dem eigenen Web Auftritt im Social Web muss man mittlerweile als obligatorisch verpflichtend bezeichnen. In der heutigen Kommunikationsplanung ist ein gut durchdachter und organisierter Auftritt in Facebook und Co ein inzwischen viel zu bedeutendes Element als das man es negieren könnte.

Daher hat auch die Bedeutung des Berufsfeldes im Allgemeinen in den vergangenen Jahren extrem zugenommen. Anfangs wurde es eher belächelt und als vorübergehende Zeiterscheinung angesehen, heute hat sich nicht nur der Beruf selbst professionalisiert, sondern auch seine Ausbildung. So sind heute echte Experten gefragter denn je zuvor.