Home » Fernstudium – Weiterbildung » Ils – Institut für Lernsysteme

Unter dem Ils – dem Institut für Lernsysteme versteht man ein Fernlerninstitut in Deutschland, welches ein Teil des Ernst-Klett-Verlages ist. Das Ils wurde im Jahr 1977 gegründet. Es ist in Hamburg ansässig. Es bietet über 200 Fernlehrgänge an und gehört damit zu den größeren Instituten in Deutschland. Insgesamt ist das Ils mit ca. 700 Tutoren ausgestattet, zum Personal zählen auch noch Studienleiter und Mitarbeiter. Das Ils bietet ein Studienprogramm für derzeit ca. 80.000 Lehrgangsteilnehmer an. Auf dem Ils werden Berufsabschlüsse in vielen Bereichen angeboten. Ein Großteil des Angebotes liegt im Lifestyle- und Lebensberatungsbereich. Zum Beispiel sind die Feng Shui Ausbildungen sehr beliebt. Es ist aber auch möglich Hochschulkurse zu belegen. Alle angebotenen Kurse werden gesetzlich normiert angeboten und haben eine gesetzliche Grundlage.

Die Hälfte aller Studenten bereitet sich in Fernlehrgängen auf externe Prüfungen vor. Jeweils vor der eigentlichen Prüfung bereitet sich der Lehrgangsteilnehmer an einem institutsinternen Vorbereitungsprogramm vor. Erst dann darf er bei der Prüfung teilnehmen. Die Prüfungen werden in der Regel in staatlichen Schulen oder in einer, von der staatlichen Prüfungskommission geführten, geschlossenen Gruppe abgehalten.

Alle Lehrveranstaltungen des Ils werden im Rahmen eines Fernunterrichtes abgehalten. Selbstverständlich bedient sich das Ils der neuen Medien und der neuen virtuellen Techniken. E-Learning ist am Ils gängige Praxis.

Das DistancE-Learning der Ils

Das Ils bezeichnet seine Lernmethode als das selbst initiierte „DistancE-Learning“ oder Blended Learning. Betreut wird der Student durch einen Fernlehrer. Dieser korrigiert die Einsendeaufgaben, kommentiert und benotet sie. Verpflichtend sind manchmal Präsenzseminare, die zur Vertiefung des Erlernten und zur Vorbereitung auf externe Prüfungen angeboten werden. Das Ils bietet seit 1999 virtuelle Online-Campusse an. Mit ca. 30.000 Lehrgangsteilnehmern pro Jahre gehört es zu den beliebtesten Campussen im Norden Deutschlands.

Auch im Ausland ist das Ils aktiv tätig. Seit Beginn der 80er Jahre betreut das Ils Schüler der Klassen 5–10 per Fernunterricht. Dabei geht das Ils völlig normkonform vor und folgt den Vorgaben der deutschen Lehrpläne. Genutzt wird dieses Fernlehrwerk unter anderem für Kooperationen mit deutschen Auslandsschulen. Teilweise wird die Entwicklung aufgrund des Fachkräftemangels gehemmt. Besonders betroffen sind die Deutschen Schulen in Taipeh, Seoul und Belgrad. Hier kommt es immer wieder zu vorübergehenden Engpässen beim Direktunterricht. Überbrückend muss in diesen Fällen wieder der Fernunterricht herhalten.