Home » Fernstudium – Weiterbildung » Berufsbegleitendes Studium

Das Berufsbegleitende Studium

Wenn man schon einige Zeit im Job ist und Ausbildung sowie den Schulabschluss in der Tasche hat und den Wunsch nach einem Studium hat, dann gibt es das berufsbegleitendes Studium, denn wer gibt den Alltag so ohne weiteres wieder auf? Finanziell ist das für die meisten auch gar nicht machbar.

Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Studium

In der Regel benötigt man für ein berufsbegleitendes Studium das Fachabitur oder Abitur. Das richtet sich in erster Linie danach was und wo man studieren möchte. Unabhängig davon sind die länderspezifischen Vorgaben zu beachten. So kann der Einstieg ins berufsbegleitende Studium sogar mit dem Meisterbrief oder dem Techniker-Abschluss möglich sein.

Wo kann ich berufsbegleitend studieren?

Beim berufsbegleitenden Studium gibt es in der Regel drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Abendstudium
  • Fernstudium
  • Online Studium

Beim Abendstudium ist die Anwesenheit vor Ort natürlich Bedingung. Man ist somit zeitlich eingeschränkt, aber das Studium ist relativ günstig und man kann sich direkt vor Ort mit dem Dozenten und anderen Teilnehmern austauschen.

Beim Fernstudium kann man zuhause bequem und zeitlich flexibel studieren, allerdings ist es auch nicht ganz billig. Man hat aber den Vorteil, dass man individuell betreut wird. Unabhängig davon sind natürlich auch kurze Präsenzzeiten vor Ort von Notwendigkeit.

Beim Online Studium ist es wie beim Abendstudium, nur hat man den Vorteil, dass alles virtuell abläuft und man quasi zuhause am Computer studiert.

Wie finde ich die besten Hochschule / Anbieter für mich?

  • Studien-Ziele festlegen
  • Prioritäten setzen
  • Qualitätssiegel und Akkreditierung beachten
  • Die Hochschule / Fachhochschule oder Anbieter vergleichen und testen

Anerkennung des berufsbegleitenden Studiums

Ob man nun in Vollzeit oder berufsbegleitend studiert, ist im Prinzip egal. Was zählt ist der Abschluss und ein Bachelor ist ein Bachelor, unabhängig von der Art des Studiums!

Wichtig ist allerdings drauf zu achten, dass die Akkreditierung oder/und staatliche Zulassung erfolgt ist.

Der Unterschied zwischen Universität und Fachhochschule ist im akademischen Abschluss nicht mehr zu definieren.

Wie lange benötige ich für ein berufsbegleitendes Studium und welcher Zeitaufwand ist notwendig?

Das kann man nur grob sagen, denn es ist abhängig vom Studienfach. In der Regel kann man sagen, dass das Studium an einer Hochschule berufsbegleitend 6 bis 8 Semester benötigt, wobei letztes realistischer ist. Der Zeitaufwand beläuft sich im Wochendurchschnitt auf 15 bis 20 Stunden. Dazu kommen noch die Vorbereitungen für Prüfungen, Klausuren und ähnliches!

Wie finanziere ich mein berufsbegleitendes Studium?

Je nach Hochschule, Fachhochschule oder sonstigem Anbieter können die Kosten unterschiedlich sein. Dazu kommen noch:

  • Studiengebühren
  • Mögliche Zusatzgebühren
  • Kostenpflichtige Zusatzkurse
  • Reisekosten
  • Kosten für Lernmaterial

Finanzierungsmöglichkeiten sind wie folgend:

  • Meister-BAföG
  • Begabtenförderung
  • Arbeitnehmerzuschuss
  • Kredit bei der Hausbank