Home » Fernstudium – Weiterbildung » Abitur nachholen

Das Abitur nachholen lohnt sich in der heutigen Zeit auf jedem Fall und nicht nur wegen dem anschließenden Studium, sondern auch für eine künftige Ausbildung, Weiterbildung oder einfach zu allgemeinen Reifeprüfung.

Dabei ist es relativ mit welchem Alter Sie das Abitur nachholen möchten, sogar Rentner machen sich den Traum wahr und holen Ihr Abitur nach!

Wege und Möglichkeiten zum Nachholen des Abiturs

Genauso vielseitig wie die Menschen, welche das Abitur nachholen, genauso vielseitig sind die Möglichkeiten um das Abitur nachzuholen: Fernschule, Abendgymnasium, VHS, Kolleg oder Online-Abitur. Dann kommt natürlich hinzu: Wollen Sie das Abitur in Vollzeit oder Teilzeit, beziehungsweise nebenberuflich nachholen?

Das sind somit die ersten und wichtigsten Aspekte über die Sie sich klar werden müssen, bevor Sie sich dann sich endgültig entscheiden, welchen Weg Sie zum Nachholen des Abiturs wählen.

Sofern Sie hauptberuflich tätig sind, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, das Abitur in Teilzeit und somit nebenberuflich nachzuholen. Nebenberuflich oder in Teilzeit kann das Abitur per Fernschule, Abendgymnasium oder VHS nachgeholt werden. Die Kosten sind allerdings sehr unterschiedlich.

Kosten für das Nachholen des Abiturs

Die Fernschulen wie HAF oder ILS sind nicht gerade billig, bieten aber eine gute Einzelbetreuung und virtuellen Austausch mit anderen Teilnehmern an. Die Zeiten können Sie aussuchen und Sie lernen Zuhause. Auch verpassen Sie keinen Unterricht, wenn Sie krank werden oder anderweitig Termine haben sollten.

Am Abendgymnasium und an der VHS sind die Kosten zwar wesentlich geringer, Sie sind aber nicht so flexibel, weil Sie zum Beispiel am Abendgymnasium täglich von 18:00 bis 22 Uhr, außer in den Schulferien und am Wochenende zum Unterricht müssen und anschließend auch noch Hausaufgaben erledigen müssen.

Finanzierung um das Abitur nachzuholen

Weiterbildung gibt es natürlich nicht kostenlos. Das dürfte jedem soweit klar sein. Für Arbeitslose besteht die Möglichkeit per Bildungsgutschein das Abitur nachzuholen, für Berufstätige unter anderem das Meister-BAföG. Sofern der Unterhalt finanziert werden muss, weil das Abitur in Vollzeit nachgeholt wird, bietet sich das BAföG an.

Voraussetzungen um das Abitur nachzuholen

Sofern Sie sich entschieden haben welchen Weg Sie gehen wollen, ist der bisher erlangte Schulabschluss relevant.

Als Minimum sollte der Hauptschulabschluss vorliegen. Das Maximum wäre das Fachabitur. Beim Fachabitur lohnt sich nur das Nachholen des Abiturs, sofern zum Beispiel zum Studium an einer Universität unbedingt ein Abitur verlangt wird. Auch zur Auffrischung des Fachabiturs kann das Abitur nachgeholt werden.

Wenn Sie den Hauptschulabschluss besitzen, müssen Sie 42 Monate bis zum Abitur kalkulieren, sofern Sie im Besitz eines Realabschlusses / Fachoberschulreife sind, dauert es lediglich nur 30 bis 36 Monate, je nach Anbieter.