Home » Bilanz » Bilanzpolitik

Der Begriff Bilanzpolitik steht als Oberbegriff für alle legalen Maßnahmen zur Manipulation des Jahresabschlusses und Lageberichts. Die Informationen bezüglich der ausgeschriebenen Finanz-, Vermögens- und Ertragslage können inhaltlich und formal (durch Ansatz- und Bewertungswahlrechte) im Sinne des Unternehmens bis zu einem gewissen Rahmen umgestaltet werden. Die Ziele für die Gestaltung des Jahresabschlusses sind unterschiedlich, zielen im Normalfall auf eine Veränderung der Steuerbelastung des Unternehmens oder eine Manipulation der Ausschüttungen an die Gesellschafter ab.