Die Aktiv-Passiv-Mehrung

Bei der Aktiv-Passiv-Mehrung kommt es zu einer Veränderung in der Bilanz des Unternehmens. Die Bilanzsumme des Unternehmens nimmt durch einen bestimmten Geschäftsfall zu. Es wird in diesem Zusammenhang auch von einer Bilanzverlängerung gesprochen. Zu einer Aktiv-Passiv-Mehrung kommt es zum Beispiel, wenn Waren vom Unternehmen auf Kredit gekauft werden. Das Gegenteil dieser Art von Buchung wäre dann Aktiv-Passiv-Minderung.

Beispiel für Aktiv-Passiv-Mehrung

Das Unternehmen tätigt einen Kauf von Waren, jedoch mit der Vereinbarung, dass die Zahlung für die Lieferung erst später erfolgt. Damit entsteht gegenüber dem Lieferanten erst einmal eine Verbindlichkeit. Zwei Konten sind nun an diesem Geschäftsfall beteiligt, nämlich das Aktivkonto Ware und das Passivkonto Verbindlichkeiten. Im Konto Ware kann nun ein Zuwachs verbucht werden, da die Waren schließlich bereits geliefert wurden. Eine Zunahme erfolgt aber ebenfalls auf dem Konto für die Verbindlichkeiten. Auf beiden Konten wird somit ein Zuwachs verbucht.

Dabei darf es nicht verwirren, dass es sich bei der einen Zunahme um eine Zunahme von Schulden. Ausschlaggebend für die Buchungsart und die Bilanz ist, dass beide Konten einen Zuwachs gebucht bekamen.

Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Durchschnitt:  5,00 von 5
Loading ... Loading ...